Ueberschrift
Pommern Wappen

Kautz

Name Vorname Beruf Telefon Jahr
Kautz A. Baugeschäft - 1937

(Quelle: "Deutsches Reichs-Adressbuch für Industrie, Gewerbe, Handel." Ausgabe 1937 Provinz Pommern)

Haus Kautz Karte

Das Haus von August Kautz und Luise Kautz geb. Salomon um 1928

Ahnentafel August Kautz

Aus der Stammtafel und den Beschreibungen der Töchter Luise und Elly Kautz sowie des Enkels Jürgen Wolff gehen die folgenden Familienmitglieder hervor:
August Kautz - Bauunternehmer
Luise Kautz geborene Salomon - Ehefrau
Frieda Kautz verheiratete Woldt - Tochter
Antonie Kautz verheiratete Schwericke - Tochter
Friedrich Kautz - Sohn
Herbert Kautz - Sohn
Karl Kautz - Sohn
Otto Kautz - Sohn
Luise Kautz verheiratete Wolff - Tochter
Paul Kautz - Sohn
Elly Kautz verheiratete Grau - Tochter
Gerda Kautz verheiratete Rittich - Tochter

Als Hauseigentümer steht August Kautz auch im "Alphabetischen Namensverzeichnis der Grund- und Gebäudeeigentümer".

Quellen:
Katasterverwaltung Kreis Stolp, Gemeinde Überlauf Alphabetisches Namensverzeichnis der Grund- und Gebäudeeigentümer Artikel der Grundsteuermutterrolle: 83 Nummer der Gebäudesteuerrolle: 27
Nach der Vertreibung lebte der Sohn Otto Kautz zunächst in Potsdam, um 1957 dann in Hamburg. Er veröffentlichte im Stolper Heimatblatt, Ausgabe Juli 1957 seine seinerzeitige Adresse.

Nachfolgend finden Sie einige aktuelle Fotos des ehemaligen Kautz-Anwesens aus November 2011 und März 2012:
Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen Kautz Anwesen

An dieser Stelle finden sie in Kürze noch weitere Informationen zur Geschichte der Familie Kautz aus Überlauf.

Sofern Sie Informationen über die Familie Kautz und Salomon aus Überlauf haben, bin ich Ihnen für jeden Hinweis dankbar. Insbesondere Fotos, Erzählungen, Zeitungsartikel, Zeugnisse, Sparbücher, Pässe, Zeichnungen, Haus- und Grundstückspapiere, Geburts-, Heirats-, Sterbe- oder sonstige Urkunden...
Auf diese Weise vervollständigen wir alle zusammen die Orts- und Familienchronik von Überlauf.